Silviahemmet

19 Dez Queen Silvia Nursing Award Finale

Am 11. Dezember war es soweit: Nachdem mehr als 300 Ideen beim ersten deutschen Queen Silvia Nursing Award eingereicht wurden, haben die sechs Finalisten ihre Ideen unserer fachkundigen Jury präsentiert. Das Jurytreffen und die Präsentationen fanden in unserem Klostercafé statt. Einige der Finalisten reisten schon am Vortag an, da der kleine Wintereinbruch und die z.T. sehr weiten Anreisen sonst schnell zu Verzögerungen gesorgt hätten. Aber so konnten wir nach Plan starten und alle Finalisten sich ausreichend auf ihre Präsentationen vorbereiten.

Wahnsinn, mit welcher Energie und welchem Engagement jeder der Finalisten für seine Idee kämpft. (Anna-Carina Thygs, Jurymitglied)

Als Finalisten stellten sich vor: Nina Summe, Andrej Wagner, Vanessa-Möbis-Wolf, Kristian Schulz, Berit Ehmann und Anna Hense. Die Portraits und Ideen finden Sie auf der offiziellen Queen Silvia Nursing Award Facebookseite. Wir als Jury waren ganz begeistert von den tollen Ideen und auch von den Persönlichkeiten, die wir kennenlernen durften. So waren es anrührende und inspirierende Geschichten, durch die die Finalisten auf ihre Ideen kamen. Persönliche Schicksale, praktische Erfahrungen und jede Menge Herzblut spielten eine große Rolle im kreativen Prozess.

Niemand sollte jemals die Pflegeschüler und ihre Ideen unterschätzen. (Anna-Carina Thygs, Jurymitglied)

Für uns als Jury war es bei so vielen tollen Ideen und Pflegeschülern nicht ganz leicht sich zu entscheiden. Es wurde sich ausreichend besprochen und rege diskutiert. Doch am Ende des Tages stand fest, wer der erste deutsche Preisträger/in sein wird. Da eine offizielle Bekanntgabe in allen teilnehmenden Ländern zeitgleich zum Geburtstag der Königin Silvia von Schweden am 23. Dezember stattfindet, wird auch erst an diesem Tage der oder die Gewinner/in genannt. Es bleibt also noch ein wenig spannend …

 

Jurymitglieder des Awards sind:

Ulrich Zerhusen, St. Anna-Stift Kroge

Gabriele Ostendorf, Förderverein Anna Wassenberg e.V.

Dr. Ursula Sottong, Malteser Deutschland

Falk H. Miekley, Springer Pflege

Elisabeth Blömer (in Vertretung für Ludvig Mörnesten, Swedish Care International)

Michael Eisenberg,

Dr. Willmar Schwabesche Heimstättenbetriebsgesellschaft

Maori Kunigo, Text

Anna-Carina Thygs, Marketing

 

MEHR INFOS

15 Nov Wir auf dem Berliner Pflegekongress

Die Berliner Pflegekonferenz 2017 – eine beeindruckende Veranstaltung! Aber nicht nur mit der perfekten Organisation im Berliner WECC haben uns die Veranstalter SpektrumK und der Deutsche Städte und Gemeindebund beeindruckt, sondern auch mit den unglaublich informierenden und interessanten Fachvorträgen. Doch nicht nur viele Worte standen auf dem Programm, auch eine Zukunftsversion, der Pflegeroboter „Pepper“sorgte für unsere Unterhaltung. Von der Mobilisation des Bewegungsapparates, über eine Tanzeinlage zum Sommerhit Happy, bis zum (sehr charmanten) Schätzen des Alters, zeigte Pepper uns einen Einblick in eine Möglichkeiten der Digitalisierung zur Entlastung der Pflege. Ob und wann diese Vision in Deutschland zum Alltag werden könnte wurde unter anderem auch von dem Philosophen Prof. Richard David Precht sehr kritisch beleuchtet. 

Ein Höhepunkt der 4. Berliner Pflegekonferenz war am Donnerstag Abend die Preisverleihung des Marie Simon Pflegepreises. (Pauline Haverkamp)

Für diesen Innovationspreis waren wir zusammen mit vier weiteren Organisationen nominiert. Somit dürfen uns mit der Implementierung der palliativen Pflegephilosophie Silviahemmet® nun zu einem der fünf besten und innovativsten Pflegeprojekte bundesweit zählen. Der Stellenwert dieser Auszeichnung in der Pflege wurde von der Präsenz einiger Ehrengäste aus Politik, Medien und der Pflege selbst unterstrichen

Alles in allem wurde die Reise zurück nach Kroge mit neuen Einblicken, Erfahrungen und dem Gefühl, etwas für die Verbesserung der jetzigen Situation in der Pflege beigetragen zu haben, bestritten.

Wir sind stolz und freuen uns sehr über diese Nominierung. Insbesondere unterstreicht sie die tolle Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. (Ulrich Zerhusen)

Bildnachweis (unbearbeitet): Berliner Pflegekonferenz/allefarben-foto.com

MEHR INFOS

07 Okt Wir sind nominiert

Der Marie Simon Pflegepreis zeichnet Unternehmen aus, die sich um die Inklusion älterer Menschen und Versorgungssicherheit von Pflegebedürftigen einsetzen. Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit, das waren die Werte von Marie Simon. Sie war es auch, die die Krankenpflege als Beruf in Deutschland etablierte und eine 3-jährige Ausbildung zum Pfleger erarbeitete.

Der Marie Simon Pflegepreis wird jährlich in Zusammenarbeit von spectrumK und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund vergeben.

Wir wollen denjenigen, die sich für die pflegebedürftigen Mitmenschen einsetzen und ihnen Hilfe und Mitmenschlichkeit zukommen lassen, unsere Anerkennung zeigen. Gleichzeitig möchten wir andere zur Nachahmung inspirieren, damit die menschenwürdige Pflege in unserer Gesellschaft den Stellenwert erhält, der unseren Grundwerten entspricht. Jedes neue Projekt, das pflegebedürftigen Menschen hilft, und sei es noch so klein oder unbekannt, ist dabei ein weiterer Schritt auf dem richtigen Weg und verdient unseren Respekt. (Yves Rawiel, Geschäftsführer von spectrumK)

In diesem Jahr sind die fünf Finalisten des Preises am 09. November zum Berliner Pflegekongress eingeladen. Vor Ort wird dann der Sieger bekanntgegeben und ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, zu den Finalisten zu zählen.

Wir möchten uns hiermit auch bei unseren Mitarbeitern bedanken. Ohne Euren Einsatz wäre eine solche Nominierung nicht möglich gewesen. (Ulrich Zerhusen, für die gesamte Geschäftsführung)
MEHR INFOS

07 Okt Wir sind Demenz Partner

Die Initiative „Demenz Partner“ wurde von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. ins Leben gerufen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen darüber aufzuklären, wie Sie Menschen mit einer Demenz begegnen und Ihnen bei Bedarf im Alltag helfen können: Was mache ich, wenn ich merke, dass eine mir fremde Person orientierungslos im Supermarkt steht? Wie verhalte ich mich, wenn mir jemand etwas erzählt, was offensichtlich gerade nicht der Realität entspricht?

Da sich dieser Ansatz der Aufklärung auch mit unserer Pflegephilosophie Silviahemmet® deckt, waren wir direkt begeistert von der Initiative und wurden zum Demenz Partner. Werden auch Sie zum Demenz Partner: In einem 90-minütigen Kompaktkurs erlernen Sie bei uns völlig unverbindlich die Grundlagen über das Krankheitsbild Demenz und den Umgang mit dementen Menschen. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

MEHR INFOS

06 Jul Sanierung des Kreuzweges

Wir freuen uns über die Kostenfreigabe zur kompletten Sanierung des Kreuzweges. Unser Kreuzweg ist etwas in die Jahre gekommen, was nicht verwunderlich ist, nach all den Jahrzehnten die er nun ein Stück des Pickerweges ziert. Wind und Wetter haben die Substanz in Mitleidenschaft gezogen und so braucht es eine Rundumerneuerung für die Figuren, die Scheiben und die steinernen Podeste.

Eingeweiht wurde der Kreuzweg am 17. August 1929. Das Besondere an unserem Kreuzweg ist, dass er nicht etwa durch einen Bildhauer oder Handwerksmeister, sondern durch eine Ordensschwester geschaffen wurde. Schwester Vitalina hat mit ihrem Talent und Einsatz die 14 Stationen des Leidenswegs Jesus Christus dargestellt.

Zusammen mit dem Orden werden wir nun die Sanierung ausführen und begleiten. Wir freuen uns jetzt schon auf das tolle Endergebnis. Auch zu Ehren von Schwester Vitalina.

MEHR INFOS

08 Jun Queen Silvia Nursing Award Partnertreffen

Am vergangenen Freitag haben wir uns zum Auftakt des Queen Silvia Nursing Awards in Deutschland mit unseren Partnern getroffen. Wir konnten viele wichtige Themen besprechen und die Partner sich untereinander kennenlernen.

Unser Ansprechpartner des SCI, Gustav Bramberg, kam extra aus Schweden angereist. Er ist Projekt Manager und koordiniert die Awards in den verschiedenen Ländern.

Aus Hamburg haben uns gleich zwei Partner besucht: Nadine Knorr und Falk H. Miekley von Springer Pflege sowie Anna-Carina Thygs, die sich für das Marketing des Awards in Deutschland verantwortlich zeigt. Mit Springer Pflege haben wir einen starken Media-Partner an unserer Seite.

Aus Raschau im Erzgebirge kam Michael Eisenberg. Er vertritt unseren Partner Dr. Willmar Schwabesche Heimstätten Betriebsgesellschaft. Außerdem ist er im Landesvorstand des bpa Sachsen tätig.

Von unserer Seite waren Ulrich Zerhusen und Elisabeth Blömer vertreten. Gabi Ostendorf war in der Funktion der 2. Vorsitzenden des Fördervereins Anna Wassenberg anwesend und Stefan Nolte als Silviahemmet®-Trainer und Leiter unseres Wohnbereichs Silvia.

Wir freuen uns sehr, mit unseren starken Partnern den Award zu planen und umzusetzen. Für uns ist dies ein wichtiger Schritt in der Förderung des Nachwuchses in der Pflege.

MEHR INFOS

05 Mai Queen Silvia Nursing Award Deutschland

Wie am Donnerstag auf dem Interprofessionellen Gesundheitskongress in Dresden bekannt gegeben, holen wir den Queen Silvia Nursing Award zusammen mit starken Partnern nach Deutschland.

Der Queen Silvia Nursing Award wird an Nachwuchspflegekräfte verliehen, die mit herausragenden Ideen die Zukunft der Pflege mitgestalten. Das Stipendium wurde am 23. Dezember 2013 anlässlich des 70. Geburtstags von Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufen.

Ziel ist es, die Voraussetzungen für dauerhafte positive Veränderungen in der Gesundheitsversorgung insbesondere älterer Menschen zu schaffen.

Dafür brauchen wir den Pflegenachwuchs. Talentierte Schülerinnen und Schüler, die sich mit Begeisterung und Einfallsreichtum in die Entwicklung der Pflege einmischen. Um dies zu erreichen, setzt der Queen Silvia Nursing Award auf zwei Säulen: erstens Anerkennung und Aufmerksamkeit für die Pflegekräfte, zweitens das Zusammenbringen von hochqualifizierten Nachwuchs-Fachkräften mit Organisationen und Unternehmen.

Mit Start des Wintersemesters ist die Anwendungsplattform für die Bewerbungen online erreichbar. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen hochladen und über andere Ideen abstimmen. Mittels vorgegebenem Voting- und Mailprozedere werden durch die Jury 40 Einreichungen gescreent, um schließlich sechs Finalisten zu ermitteln. Die Jury setzt sich aus den Partnern sowie einem Vertreter von Swedish Care International zusammen. Die Finalisten präsentieren sich und ihre Ideen live vor der Jury. Es folgt die Bekanntgabe des Gewinners.

Es winken 6000€ und ein individuelles Praktikum bei den deutschen Partnern sowie in Schweden.

Die Königin hat ein großes Interesse daran, persönlich dabei zu sein. Jedes Jahr findet als Abschluss des Awards eine Preisverleihung in Stockholm statt. Hier kommen alle Preisträgerinnen und Preisträger der Länder zusammen und erhalten von der Königin persönlich ihre Auszeichnung. Darüber hinaus erhalten sie ein Preisgeld von je 6000 € sowie Praktikumsmöglichkeiten. Das Praktikum werden die Stipendiaten in den Organisationen und Unternehmen der Partnergruppe absolvieren. Dabei werden Möglichkeiten und Fähigkeiten aller Beteiligten berücksichtigt.

Mehr zu dem Award finden Sie hier und schauen Sie auch gerne bei unserem Förderverein Anna Wassenberg vorbei, über den Sie den Award auch unterstützen können.

MEHR INFOS

04 Mai 5. Interprofessioneller Gesundheitskongress

Letztes Jahr hatten wir den Interprofessionellen Gesundheitskongress als Teilnehmer besucht und dieses Jahr waren wir als Aussteller dabei. Der Fachkongress hält interessante Themen und Vorträge sowie einen Schülertag bereit.

Wir waren mit unserem Messestand vertreten und Herr Nolte hielt zwei Vorträge zu Silviahemmet® und dessen Einbindung in das Akutkrankenhaus.

Zur Kongresseröffnung gaben Falk H. Miekley von Springer Pflege und wir bekannt, dass in Deutschland 2018 zum ersten Mal der Queen Silvia Nursing Award vergeben wird. Der Award wird durch die Königin Silvia von Schweden schon länger in Schweden verliehen und wir sind stolz, diesen als Partner nun nach Deutschland zu bringen. Näheres dazu bald in unserem Blog und auf facebook.

MEHR INFOS

03 Mai Wir auf der Altenpflege

Drei Tage Altenpflege Messe in Nürnberg liegen hinter uns und wir sind sehr glücklich dort gewesen zu sein. Mit rotem Teppich und Applaus wurden alle Besucher der Messe empfangen und als „Stars der Pflege“ gefeiert. Diese gute Stimmung ließ sich auch an unserem Stand spüren: Wir wurden zahlreich besucht und konnten viel über Silviahemmet® und die Umsetzung in unserem Wohnbereich Silvia erzählen.

Herr Nolte hat nicht nur in einem öffentlichen Bereich, der sogenannten Connectfläche, von unseren Erfahrungen mit Silviahemmet® berichtet sondern auch in einem Vortrag beleuchtet, wie sich das Hospiz- und Palliativgesetz in der stationären Pflege umsetzen lässt.

Wir danken dem Vincentz Netzwerk für diese tolle Messe und allen Besuchern, die sich über die drei Messetage bei uns informiert haben.

MEHR INFOS

18 Jan Spende des Inner Wheel Clubs Vechta

Die Mitglieder des Inner Wheel Clubs Vechta überreichten uns zum „Tag der guten Tat“ einen Spendenscheck in Höhe von 2000 €.

Wir haben uns mit dem Schwerpunktthema Demenz auseinandergesetzt. In Kroge gibt es ein besonderes Konzept für die Betreuung von Menschen mit Demenz. Das hat uns neugierig gemacht. (Club-Präsidentin Annegret Schmitz)

Das Geld soll eingesetzt werden, um Menschen mit Demenz und deren Angehörige und Familien zu unterstützen. Der Inner Wheel Club Vechta wurde im Jahr 2012 gegründet und zählt derzeit 29 Mitglieder. Weltweit sind mehr als 100.000 Frauen in etwa 4000 Clubs in 103 Ländern engagiert. Nach einem Vortrag über die Philosophie Silviahemmet® und einem Rundgang durch die Wohngruppe Silvia brachten wir den Frauen unsere tägliche Arbeit näher.

Wir bedanken uns herzlich für die überaus großzügige Spende!

MEHR INFOS