Stationäre Pflege Tag

07 Okt Wir suchen einen FSJ-ler

Die Zukunft gehört den jungen Menschen. Und was gibt es schöneres, als jung und alt zusammenzubringen. Deshalb möchten wir die Möglichkeit bieten, dass junge Menschen einen Einblick in die Pflege älterer Menschen bekommen. Ein Freiwilliges Soziales Jahr bietet dies: Die Betreuung und Beschäftigung von älteren Menschen, gemeinsame Spaziergänge, Beschäftigungen mit Spielen, Lesen und Unterhaltungen, Unterstützung bei täglich anfallenden Dingen und evtl. sogar Begleitung auf Ausflügen.

Wir bieten ein vielfältiges Arbeitsumfeld und nette Kollegen, viel Unterstützung bei aufkommenden Fragen und allem was beim Start in das Berufsleben zu klären ist. Es gibt ein Taschengeld von 300,- und eine pauschale Beteiligung an Verpflegung und Unterkunft nebst einem Mittagessen an den Diensttagen. Außerdem werden Seminare und die Fahrt dorthin bezahlt.

Ein freundlicher und respektvoller Umgang mit älteren Menschen sowie ein kollegiales Verhalten sind uns besonders wichtig. Denn dann wird das Freiwillige Soziale Jahr für alle Seiten zu einem freudigen „Ja!“.

 

MEHR INFOS

07 Okt Wir sind nominiert

Der Marie Simon Pflegepreis zeichnet Unternehmen aus, die sich um die Inklusion älterer Menschen und Versorgungssicherheit von Pflegebedürftigen einsetzen. Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit, das waren die Werte von Marie Simon. Sie war es auch, die die Krankenpflege als Beruf in Deutschland etablierte und eine 3-jährige Ausbildung zum Pfleger erarbeitete.

Der Marie Simon Pflegepreis wird jährlich in Zusammenarbeit von spectrumK und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund vergeben.

Wir wollen denjenigen, die sich für die pflegebedürftigen Mitmenschen einsetzen und ihnen Hilfe und Mitmenschlichkeit zukommen lassen, unsere Anerkennung zeigen. Gleichzeitig möchten wir andere zur Nachahmung inspirieren, damit die menschenwürdige Pflege in unserer Gesellschaft den Stellenwert erhält, der unseren Grundwerten entspricht. Jedes neue Projekt, das pflegebedürftigen Menschen hilft, und sei es noch so klein oder unbekannt, ist dabei ein weiterer Schritt auf dem richtigen Weg und verdient unseren Respekt. (Yves Rawiel, Geschäftsführer von spectrumK)

In diesem Jahr sind die fünf Finalisten des Preises am 09. November zum Berliner Pflegekongress eingeladen. Vor Ort wird dann der Sieger bekanntgegeben und ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, zu den Finalisten zu zählen.

Wir möchten uns hiermit auch bei unseren Mitarbeitern bedanken. Ohne Euren Einsatz wäre eine solche Nominierung nicht möglich gewesen. (Ulrich Zerhusen, für die gesamte Geschäftsführung)
MEHR INFOS

07 Okt Wir sind Demenz Partner

Die Initiative „Demenz Partner“ wurde von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. ins Leben gerufen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen darüber aufzuklären, wie Sie Menschen mit einer Demenz begegnen und Ihnen bei Bedarf im Alltag helfen können: Was mache ich, wenn ich merke, dass eine mir fremde Person orientierungslos im Supermarkt steht? Wie verhalte ich mich, wenn mir jemand etwas erzählt, was offensichtlich gerade nicht der Realität entspricht?

Da sich dieser Ansatz der Aufklärung auch mit unserer Pflegephilosophie Silviahemmet® deckt, waren wir direkt begeistert von der Initiative und wurden zum Demenz Partner. Werden auch Sie zum Demenz Partner: In einem 90-minütigen Kompaktkurs erlernen Sie bei uns völlig unverbindlich die Grundlagen über das Krankheitsbild Demenz und den Umgang mit dementen Menschen. Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

MEHR INFOS

15 Dez Neujahrswaffeln im St. Anna-Stift

Im ganzen Haus riecht es nach Waffeln! Sr. Anthelma und Sr. Germana backen schon seit Tagen die beliebten Neujahrswaffeln. Die beiden rüstigen Schwestern – 79 und 83 Jahre alt – versorgen alle Bewohner und Tagespflegegäste im St. Anna-Stift mit dem köstlichen Gebäck. Neujahrswaffeln haben im Oldenburger Münsterland eine lange Tradition. Der Erhalt von angestammten Traditionen, Gewohnheiten und jahreszeitlichen Gepflogenheiten ist uns in all unseren Einrichtungen ein großes Anliegen. Dies schafft Orientierung und Vertrautheit und somit noch mehr Wohlbefinden.

MEHR INFOS

01 Feb „Fokus Mensch“ bei uns zu Besuch

Die Realschule Lohne führt jährlich das Projekt: „Fokus Mensch“ durch. Wir hatten in diesem Jahr 4 SchülerInnen im St. Anna-Stift zu Besuch.

Gemeinsam mit Vertretern der kath. und ev. Kirche Lohne, sowie des Landes- Caritasverbandes für Oldenburg und Vechta, sowie zwei Lehrern (Sefi Kreutzmann, Wilfried Emke) ist eine Konzeption entwickelt worden, deren Hauptziel eine alternative Glaubenserfahrung ist, ungeachtet der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft.

Im Mittelpunkt — im Fokus — dieses Projektes steht der Mensch. Der Blick der Jugendlichen verschiedener 10. Klassen konzentriert sich auf den Menschen, der in der Gesellschaft nicht mehr im Vordergrund steht, vielleicht sogar verdrängt oder ignoriert wird.

SchülerInnen erfahren durch praktisches Tun am Vormittag, in welchen schwierigen Lebenslagen Menschen sich befinden können. Krankheit, Behinderung, Alter, aber auch Sterben sind auf natürliche Weise mit dem Leben und unserem Dasein als religiöse Menschen verbunden.

Leider verschwindet dieses Bewusstsein in unserer Gesellschaft immer mehr. Materielle Werte bestimmen das Leben und lassen den Menschen in den Hintergrund treten.

MEHR INFOS

28 Okt Wir gewinnen den Förderzuschlag

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme unserer Modellstation „Wohnbereich Silvia“ für Menschen mit Demenz im St. Anna-Stift Kroge werden wir ab Oktober 2015 mit Schulungen beginnen, die vor allen die Angehörigenarbeit und gesellschaftliche Aufklärung zum Thema Demenz beinhalten. Aus diesem Grund hatten wir uns für das Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ beworben. Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hatte dazu aufgerufen. Ziel des Landes Niedersachsen ist es, die Umsetzung modellhafter „best practice“ – Projekte, die – insbesondere auch im ländlichen Raum – ein weitgehend selbständiges Leben älterer Menschen in einem häuslichen Wohnumfeld auch bei Hochaltrigkeit oder Pflegebedürftigkeit ermöglichen. Mit unserem Ansatz, als Modellstandort den Aufbau von erforderlichen Beratungsstrukturen in der Angehörigenarbeit und entsprechender Netzwerke mit Kooperationspartnern voranzutreiben, haben wir den Förderzuschlag gewonnen. Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des Landes Niedersachsen. Dies bestärkt uns, weiter die Aufklärungsarbeit im Bereich der Demenz voranzutreiben.

MEHR INFOS

22 Okt Unsere neuen Broschüren sind da

Aufgrund der großen Nachfrage bzgl. Informationen zu Silviahemmet®, dem neuen Wohnbereich Silvia und der neuen Tagespflege haben wir für Sie 3 neue Broschüren zusammengestellt. Hier finden Sie weiterführende Informationen, Hintergrundwissen und Kontaktdaten. Alles natürlich schön übersichtlich gestaltet und mit echten Fotos aus unseren Einrichtungen versehen. Wählen Sie zwischen den Broschüren „Tagespflege“, „Weiterbildungen“ und „Wohnbereich Silvia“.

Fordern auch Sie Ihre Wunschbroschüre an. Einfach hier über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 04442-805-156.

MEHR INFOS

07 Aug Besuch aus Seppenrade

Während der langen Umbaumaßnahmen bei uns im St. Anna-Stift wurden die Kroger Ordensschwestern zwei Mal freundlichst in Seppenrade beherbergt. Deshalb war es nach der Fertigstellung unseres neuen Anbaus an der Zeit, sich mit einer Einladung nach Kroge zu bedanken. Gestern war es dann soweit: Das St. Anna-Stift hat bei schönstem Sommerwetter Besuch aus Seppenrade bekommen. Die Schwestern bestaunten die Veränderungen der letzten Jahre in unserem Hause. Bei Kaffee, Kuchen und leckerem Eis war es ein kurzweiliger Nachmittag mit vielen Gesprächen.

Ein Haus ist nicht schön durch seine Wände, wohl aber durch gastliche Hände.

Wir möchten uns darüber hinaus bei Allen bedanken, die uns vor und während des Umbaus so tatkräftig unterstützt haben.

MEHR INFOS

22 Jul Unsere neue Tagespflege in Mühlen

Wir eröffnen im August eine weitere Tagespflegeeinrichtung in Mühlen. Die neue Tagespflege wird die nunmehr dritte teilstationäre Einrichtung sein, in der wir pflegerische Versorgung, Aktivierung und Betreuung über Tag anbieten. Die Tagespflege ist an 7 Tagen die Woche täglich von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Im ehemaligen Wohnhaus der Familie Blömer an der Dorfstraße 65 haben wir einen idealen Standort für die neue Tagespflegeeinrichtung gefunden. In familiärer Wohnhausatmosphäre können die Gäste die großzügigen Räumlichkeiten im Inneren auf 350 qm genießen. Auch der große Garten mit beheizbarer Terrasse am Gartenteich sowie Holzhütte und Spazierwege sind einladend gestaltet.

Bei Interesse rufen Sie uns gerne an unter 05492-928-080.

Wir freuen uns auf Sie.

MEHR INFOS

16 Jul Ein Hoch auf den Sommer

Am Freitag, den 3. Juli feierten wir bei schönstem Sommerwetter unser jährliches Sommerfest. Nicht nur die Sonnenstrahlen wärmten unser Herz, sondern auch die gesanglichen Darbietungen des Shanty-Chores aus Mühlen. Der Chor hatte allen Bewohnern und Ordensschwestern einen großen, frischen Sommerstrauß mitgebracht. Der sommerliche Kamille-Duft erfüllte sogleich die Feier. Bei Tanz, Gesang, Bier und gegrillten Leckereien ließen wir diesen schönen Tag ausklingen.

MEHR INFOS