Königin Silvia von Schweden Tag

06 Mai Die große Ehrung

Am 19. April war es so weit – das QSNA Team erreichte am Morgen bei bestem Wetter das königliche Schloss. QSNA Deutschland-Gewinnerin Berit Ehmann strahlte Ruhe und gute Laune aus – beeindruckend, wenn man bedenkt, dass sie wenig später auf der Bühne im Königshaus stehen und ihre Gewinneridee auf Englisch Königin Silvia von Schweden und internationalen Gästen vorstellen würde.

Nach einem kleinen Fotoshooting mit allen Gästen der Preisverleihung ging es in die Bernadotte Bibliothek. Die beeindruckende Bibliothek beherbergt die königliche Buchsammlung mit etwa 100.000 – teils sehr alten und wertvollen – Büchern.

Mit Spannung erwarteten die Anwesenden nun das Eintreffen der Königin, welches den offiziellen Auftakt für die Preisverleihung markierte. Nach einer Ansprache durch Karin Lind-Mörnesten, der Vorsitzenden von Swedish Care International, betrat Königin Silvia schließlich die Bühne. Ihre Worte waren herzerwärmend und zeigten, wie sehr ihr das Thema des Awards – die Pflege – am Herzen liegt. Im Anschluss an ihre Rede überreichte sie den Gewinnerinnen aus Schweden, Finnland und Deutschland ihre Urkunden. Leider konnte die Gewinnerin aus Polen ihre Urkunde nicht persönlich in Empfang nehmen.

Als die Königin die Bühne verließ, war der große Moment für die drei anwesenden Gewinnerinnen gekommen. Eine nach der anderen durfte ihre Gewinneridee dem internationalen Publikum präsentieren. Berit machte ihre Sache sehr professionell. Sie stellte nicht nur ihre Idee eines verbesserten Notrufsystems vor, sie hatte auch den Prototypen dabei, den sie schon vorab der deutschen Jury vorgestellt hatte. Die Königin war sichtlich angetan von Berits Präsentation. Bei der Entwicklung ihres Prototypen hatte Berit Hilfe von den Hausmeistern ihrer Einrichtung.

Im Anschluss an die Präsentationen wurden die Förderschecks durch den Hauptpartner des jeweiligen Teilnehmerlandes  an die Gewinner überreicht. Für Deutschland stand für uns Ulrich Zerhusen auf der Bühne. Er ist auch Vorsitzender des QSNA in Deutschland.

Nach der Zeremonie gab es für die Gewinner noch die Gelegenheit, eigene, professionelle Fotos mit der Königin zu machen. Eine tolle Erinnerung an ein einmaliges Erlebnis. Die Königin nahm sich viel Zeit – nicht nur für die Bilder, sondern auch für wirklich persönliche Gespräche mit jedem einzelnen.

Die Königin freut sich, wenn sie sich in ihrer Muttersprache unterhalten kann. Sie ist sehr daran interessiert, etwas von der Person zu erfahren, mit der sich sich unterhält. (Anna-Carina Thygs, Marketing)

Nach der Feierlichkeit ging es für Gewinnerin Berit auch gleich wieder zum Flughafen – der nächste Termin wartete: Sie war gemeinsam mit Ulrich Zerhusen und Julian Dieter in Dresden auf dem Interprofessionellen Gesundheitskongress. Im Rahmen des Schülertags berichtete sie dort von ihren Erfahrungen begeisterte junge Menschen für den Pflegeberuf. QSNA Deutschland war mit einem Messestand auf dem Kongress vertreten.

Nachdem der erste Kongresstag ganz im Zeichen der Schüler stand haben wir uns sehr über den kräftigen Andrang der Auszubildenden gefreut, die viele Fragen rund um den QSNA stellten und zum Teil auch schon von ihm gehört haben. Bereits vor Ort fingen manche interessierte Schüler an, die ersten Ideen zu entwickeln. (Julian Dieter, Koordinator)

Für das Team ging eine aufregende Zeit zu Ende. Berits Leben hat sich durch den Award verändert. Durch die mediale Aufmerksamkeit wird sie in ihrem Heimatort mittlerweile auf der Straße erkannt und angesprochen. Sie wird weiter mit viel Motivation und Leidenschaft ihren Beruf ausüben und als Botschafterin des Queen Silvia Nursing Award dem Pflegenachwuchs durch ihr Beispiel zeigen, dass man mit einer Idee viel für die Pflege erreichen und auch Dinge verändern kann.

MEHR INFOS

08 Feb Der QSNA beim Kongress Pflege

Am 19. und 20. Januar haben wir in Berlin den Queen Silvia Nursing Award mit unserem Stand und den vier Gewinnerinnen aus 2017 vertreten. Den Rahmen dafür bot uns der Kongress Pflege von unserem Partner Springer Pflege. Für reichlich Wirbel sorgte neben dem Rahmenprogramm auch Sturm Friederike, weshalb alle hofften, pünktlich und sicher beim Kongress anzukommen. Letztlich klappte das aber auch und wir konnten am 18. Januar problemlos die angereisten Gewinnerinnen aus Schweden, Finnland und Polen am Flughafen abholen und unseren Messestand aufbauen. Abends hatten wir dann die Gelegenheit, uns bei einem Abendessen auszutauschen und die kommenden Kongresstage zu besprechen. Unsere deutsche Gewinnerin Berit war natürlich auch dabei.

Es war sehr spannend, die Gewinner kennenzulernen und die Leute an unserem Messestand über den QSNA zu informieren. (Julian Dieter, Koordinator)

Der Kongress startete am Morgen mit einer Einführungsveranstaltung. Verschiedenste Redner wie z.B. der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe eröffneten den Kongress. Es gab den Tag über spannende Vorträge und interessierte Besucher an unserem Messestand, die zum Teil bereits vom QSNA gehört hatten, sich aber noch weiter informieren wollten. Die vier Gewinnerinnen haben viele Gespräche geführt und Fragen klären können. Zum Abend ging es in das ZDF-Hauptstadtstudio im Zollernhof zur Verleihung des Pflegemanagement-Awards.

Nicht nur, dass viele Ausbildungsbetriebe bei uns waren, die Infomaterial haben wollten, auch über die Pflegeausbildung und die Sicht auf die Arbeit der Pfleger wurde viel diskutiert. (Julian Dieter, Koordinator)

Am letzten Tag  des Kongresses wurden die Gewinner auf eine geführte Tour durch Berlin mitgenommen, um sich ein Bild von Berlin zu machen. Viele Sehenswürdigkeiten wurden besichtigt und mit viel Spaß auch einige tolle Fotos gemacht. Am Nachmittag kam ein Filmteam und hat mit den Gewinnern und uns Interviews geführt. Als Highlight kamen uns noch die deutschen Finalisten Anna Hense und Kristian Schultz besuchen. So hatten wir die Gelegenheit, ihnen die Finalistenurkunden persönlich zu überreichen. Alles in allem waren es drei ereignisreiche und spannende Tage für uns. Wir hoffen, damit den Queen Silvia Nursing Award noch weiter nach vorne zu bringen und im nächsten Jahr viele mutige Ideen der Bewerber zu sehen.

MEHR INFOS

19 Dez Queen Silvia Nursing Award Finale

Am 11. Dezember war es soweit: Nachdem mehr als 300 Ideen beim ersten deutschen Queen Silvia Nursing Award eingereicht wurden, haben die sechs Finalisten ihre Ideen unserer fachkundigen Jury präsentiert. Das Jurytreffen und die Präsentationen fanden in unserem Klostercafé statt. Einige der Finalisten reisten schon am Vortag an, da der kleine Wintereinbruch und die z.T. sehr weiten Anreisen sonst schnell zu Verzögerungen gesorgt hätten. Aber so konnten wir nach Plan starten und alle Finalisten sich ausreichend auf ihre Präsentationen vorbereiten.

Wahnsinn, mit welcher Energie und welchem Engagement jeder der Finalisten für seine Idee kämpft. (Anna-Carina Thygs, Jurymitglied)

Als Finalisten stellten sich vor: Nina Summe, Andrej Wagner, Vanessa-Möbis-Wolf, Kristian Schulz, Berit Ehmann und Anna Hense. Die Portraits und Ideen finden Sie auf der offiziellen Queen Silvia Nursing Award Facebookseite. Wir als Jury waren ganz begeistert von den tollen Ideen und auch von den Persönlichkeiten, die wir kennenlernen durften. So waren es anrührende und inspirierende Geschichten, durch die die Finalisten auf ihre Ideen kamen. Persönliche Schicksale, praktische Erfahrungen und jede Menge Herzblut spielten eine große Rolle im kreativen Prozess.

Niemand sollte jemals die Pflegeschüler und ihre Ideen unterschätzen. (Anna-Carina Thygs, Jurymitglied)

Für uns als Jury war es bei so vielen tollen Ideen und Pflegeschülern nicht ganz leicht sich zu entscheiden. Es wurde sich ausreichend besprochen und rege diskutiert. Doch am Ende des Tages stand fest, wer der erste deutsche Preisträger/in sein wird. Da eine offizielle Bekanntgabe in allen teilnehmenden Ländern zeitgleich zum Geburtstag der Königin Silvia von Schweden am 23. Dezember stattfindet, wird auch erst an diesem Tage der oder die Gewinner/in genannt. Es bleibt also noch ein wenig spannend …

 

Jurymitglieder des Awards sind:

Ulrich Zerhusen, St. Anna-Stift Kroge

Gabriele Ostendorf, Förderverein Anna Wassenberg e.V.

Dr. Ursula Sottong, Malteser Deutschland

Falk H. Miekley, Springer Pflege

Elisabeth Blömer (in Vertretung für Ludvig Mörnesten, Swedish Care International)

Michael Eisenberg,

Dr. Willmar Schwabesche Heimstättenbetriebsgesellschaft

Maori Kunigo, Text

Anna-Carina Thygs, Marketing

 

MEHR INFOS

06 Jul Sanierung des Kreuzweges

Wir freuen uns über die Kostenfreigabe zur kompletten Sanierung des Kreuzweges. Unser Kreuzweg ist etwas in die Jahre gekommen, was nicht verwunderlich ist, nach all den Jahrzehnten die er nun ein Stück des Pickerweges ziert. Wind und Wetter haben die Substanz in Mitleidenschaft gezogen und so braucht es eine Rundumerneuerung für die Figuren, die Scheiben und die steinernen Podeste.

Eingeweiht wurde der Kreuzweg am 17. August 1929. Das Besondere an unserem Kreuzweg ist, dass er nicht etwa durch einen Bildhauer oder Handwerksmeister, sondern durch eine Ordensschwester geschaffen wurde. Schwester Vitalina hat mit ihrem Talent und Einsatz die 14 Stationen des Leidenswegs Jesus Christus dargestellt.

Zusammen mit dem Orden werden wir nun die Sanierung ausführen und begleiten. Wir freuen uns jetzt schon auf das tolle Endergebnis. Auch zu Ehren von Schwester Vitalina.

MEHR INFOS

08 Jun Queen Silvia Nursing Award Partnertreffen

Am vergangenen Freitag haben wir uns zum Auftakt des Queen Silvia Nursing Awards in Deutschland mit unseren Partnern getroffen. Wir konnten viele wichtige Themen besprechen und die Partner sich untereinander kennenlernen.

Unser Ansprechpartner des SCI, Gustav Bramberg, kam extra aus Schweden angereist. Er ist Projekt Manager und koordiniert die Awards in den verschiedenen Ländern.

Aus Hamburg haben uns gleich zwei Partner besucht: Nadine Knorr und Falk H. Miekley von Springer Pflege sowie Anna-Carina Thygs, die sich für das Marketing des Awards in Deutschland verantwortlich zeigt. Mit Springer Pflege haben wir einen starken Media-Partner an unserer Seite.

Aus Raschau im Erzgebirge kam Michael Eisenberg. Er vertritt unseren Partner Dr. Willmar Schwabesche Heimstätten Betriebsgesellschaft. Außerdem ist er im Landesvorstand des bpa Sachsen tätig.

Von unserer Seite waren Ulrich Zerhusen und Elisabeth Blömer vertreten. Gabi Ostendorf war in der Funktion der 2. Vorsitzenden des Fördervereins Anna Wassenberg anwesend und Stefan Nolte als Silviahemmet®-Trainer und Leiter unseres Wohnbereichs Silvia.

Wir freuen uns sehr, mit unseren starken Partnern den Award zu planen und umzusetzen. Für uns ist dies ein wichtiger Schritt in der Förderung des Nachwuchses in der Pflege.

MEHR INFOS

05 Mai Queen Silvia Nursing Award Deutschland

Wie am Donnerstag auf dem Interprofessionellen Gesundheitskongress in Dresden bekannt gegeben, holen wir den Queen Silvia Nursing Award zusammen mit starken Partnern nach Deutschland.

Der Queen Silvia Nursing Award wird an Nachwuchspflegekräfte verliehen, die mit herausragenden Ideen die Zukunft der Pflege mitgestalten. Das Stipendium wurde am 23. Dezember 2013 anlässlich des 70. Geburtstags von Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufen.

Ziel ist es, die Voraussetzungen für dauerhafte positive Veränderungen in der Gesundheitsversorgung insbesondere älterer Menschen zu schaffen.

Dafür brauchen wir den Pflegenachwuchs. Talentierte Schülerinnen und Schüler, die sich mit Begeisterung und Einfallsreichtum in die Entwicklung der Pflege einmischen. Um dies zu erreichen, setzt der Queen Silvia Nursing Award auf zwei Säulen: erstens Anerkennung und Aufmerksamkeit für die Pflegekräfte, zweitens das Zusammenbringen von hochqualifizierten Nachwuchs-Fachkräften mit Organisationen und Unternehmen.

Mit Start des Wintersemesters ist die Anwendungsplattform für die Bewerbungen online erreichbar. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ideen hochladen und über andere Ideen abstimmen. Mittels vorgegebenem Voting- und Mailprozedere werden durch die Jury 40 Einreichungen gescreent, um schließlich sechs Finalisten zu ermitteln. Die Jury setzt sich aus den Partnern sowie einem Vertreter von Swedish Care International zusammen. Die Finalisten präsentieren sich und ihre Ideen live vor der Jury. Es folgt die Bekanntgabe des Gewinners.

Es winken 6000€ und ein individuelles Praktikum bei den deutschen Partnern sowie in Schweden.

Die Königin hat ein großes Interesse daran, persönlich dabei zu sein. Jedes Jahr findet als Abschluss des Awards eine Preisverleihung in Stockholm statt. Hier kommen alle Preisträgerinnen und Preisträger der Länder zusammen und erhalten von der Königin persönlich ihre Auszeichnung. Darüber hinaus erhalten sie ein Preisgeld von je 6000 € sowie Praktikumsmöglichkeiten. Das Praktikum werden die Stipendiaten in den Organisationen und Unternehmen der Partnergruppe absolvieren. Dabei werden Möglichkeiten und Fähigkeiten aller Beteiligten berücksichtigt.

Mehr zu dem Award finden Sie hier und schauen Sie auch gerne bei unserem Förderverein Anna Wassenberg vorbei, über den Sie den Award auch unterstützen können.

MEHR INFOS

04 Mai 5. Interprofessioneller Gesundheitskongress

Letztes Jahr hatten wir den Interprofessionellen Gesundheitskongress als Teilnehmer besucht und dieses Jahr waren wir als Aussteller dabei. Der Fachkongress hält interessante Themen und Vorträge sowie einen Schülertag bereit.

Wir waren mit unserem Messestand vertreten und Herr Nolte hielt zwei Vorträge zu Silviahemmet® und dessen Einbindung in das Akutkrankenhaus.

Zur Kongresseröffnung gaben Falk H. Miekley von Springer Pflege und wir bekannt, dass in Deutschland 2018 zum ersten Mal der Queen Silvia Nursing Award vergeben wird. Der Award wird durch die Königin Silvia von Schweden schon länger in Schweden verliehen und wir sind stolz, diesen als Partner nun nach Deutschland zu bringen. Näheres dazu bald in unserem Blog und auf facebook.

MEHR INFOS

15 Jun Wir waren beim Dementia Forum X

Alle 2 Jahre findet das große Dementia Forum X statt. Auf dieser Konferenz diskutieren verschiedenste, von Stiftungen und Partnern eingeladene, Teilnehmer zum Thema Demenz. Die Inhalte umfassen den aktuellen Stand der Forschung sowie neue Ansätze mit dem Ziel, eine demenzfreundliche Gesellschaft zu erreichen. In diesem Jahr trafen wir uns mit einigen ausgewählten Teilnehmern in Stockholm, um die wichtigsten Ergebnisse des vergangenen Jahres zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Die Seite www.dementiaforum.org ist ein Ergebnis dieses Forum und dient als eine Plattform für Angehörige und Pflegepersonen, um so Austausch und Anregung über den neuesten Stand der Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz erhalten zu können.

MEHR INFOS

13 Jun 20 Jahre Silviahemmet®

Am 17. Mai feierten wir zusammen mit der Stiftung Silviahemmet® mit einem großen Festakt in der Aula Medica der Karolinska-Universität in Stockholm das 20-jährige Bestehen der durch Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufenen Stiftung. Die Vorsitzende und Leiterin der Stiftung, Dr. Wilhelmina Hoffman, ließ die vergangenen Jahre Revue passieren und stellte die großen Erfolge der Stiftung, nämlich Mensch mit Demenz ein würdevolles Leben zu bereiten, in den Mittelpunkt.

Wir freuen uns, dass wir 2014 durch die Partnerschaft mit Silviahemmet® (durch Swedish Care International) ein Teil der Erfolgsgeschichte werden durften und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Schweden.

MEHR INFOS

09 Dez Dementia Forum Kampagne

Die Plattform Dementia Forum, gegründet und unterstützt von unserem Partner, der Stiftung Silviahemmet® in Schweden, möchte ganz besonders zur Adventszeit die Arbeit aller Pflege- und Betreuungskräfte in den Mittelpunkt setzen. Unter dem Hashtag #dfspreadalittlecheer soll Mitarbeitenden in der Pflege ein Stück Anerkennung und Dank für Ihre wertvolle tägliche Arbeit mit Menschen mit Demenz entgegengebracht werden. Also, nutzen Sie gern #dfspreadalittlecheer auf Facebook oder Twitter und danken Sie Menschen, die sich für Pflegebedürftige einsetzen! – ganz besonders jetzt zur Weihnachtszeit. Manchmal ist es schon genug, einfach nur „Danke“ zu sagen.

MEHR INFOS